©350 Billig Boost x V2 Supreme 5I4LPGCPFHVI Adidas Yeezy 2017 xeBodC dpa - Report

Ein ICE in der Nacht (Archivbild)

350 Billig Boost x V2 Supreme 5I4LPGCPFHVI Adidas Yeezy 2017 xeBodC

Drahtseil gespannt und ICE beschädigt – Polizei findet Drohbrief

Unbekannte Täter haben Anfang Oktober im Landkreis Roth ein Drahtseil über die Gleise einer ICE-Trasse gespannt. Ein Zug wurde beschädigt. Wie das Bayerische LKA berichtet, wurde in der Nähe ein Drohschreiben in arabischer Sprache gefunden.

sleek ten Adidas hi top Adidas eodxBC

Zu dem Vorfall kam es laut Landeskriminalamt am späten Abend des 7. Oktober in der Nähe von Allersberg. Der Lokführer eines ICE Richtung München vernahm kurz nach 23 Uhr ein verdächtiges GeräuschADIDAS Basketball Turnschuhe Gr Crazylight Sneaker Schuhe Blau 56 Rot Boost zu Details 58 8XOkw0nP und setzte seine Fahrt fort. In München stellte er einen leichten Schaden an der Windschutzscheibe fest.

Polizei findet Drahtseil, Holz- und Eisenteile

Erst nach einigen Tagen wurde die Polizei informiert. Sie suchte in der vergangenen Woche die Umgebung des Tatorts ab. An der Strecke stellte sie das Drahtseil sicher, das über die Gleise gespannt gewesen war. Außerdem entdeckte die Polizei Holz- und Eisenteile, die möglicherweise auf die Schienen gelegt worden waren.350 Billig Boost x V2 Supreme 5I4LPGCPFHVI Adidas Yeezy 2017 xeBodC

Drohbrief in arabischer Sprache

In der Nähe fand sie zudem einen Drohbrief in arabischer Sprache. Das ausgedruckte Blatt enthalte Drohungen allgemeiner Art und keine Hinweise auf einen konkreten Anschlag, teilte ein LKA-Sprecher mit. Die Bewertung des Drohschreibens sei noch nicht abgeschlossen.

Untersucht wird auch ein arabischer Schriftzug, der an einer Brücke aufgesprüht wurde. Es wird aber nicht ausgeschlossen, dass das Graffito älteren Ursprungs ist.✪ CQ2935WEIß46 74 RUNNER €Sneaker✪ ADIDAS DEERUPT J wvm80NOn

LKA bittet um Hinweise

Die Generalstaatsanwaltschaft München übernahm am 26. Oktober zusammen mit dem Bayerischen Landeskriminalamt die Ermittlungen. Diese würden in alle erdenklichen Richtungen geführt, wie es hieß.

Wer um den 7. Oktober verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Bayerischen LKA oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.